(

UCP-Coaching: Ausbau und Entwicklung von Geschäftsmodellen und Geschäftsfeldern in der Kultur- und Kreativwirtschaft

Bild:
Bild:

06./07. Juni 2013, BTU Cottbus

Produkte und Dienstleistungen zielgerichtet dem Kunden zu vermitteln und sein Geschäftsmodell erfolgreich weiterzuentwickeln, das ist für viele Unternehmen und Institutionen aus dem Kultur- und Kreativsektor oft nicht einfach. Dieses zwei-tägige Seminar führt deshalb in effektive und pragmatische Strategien des kreativen unternehmerischen Handelns ein. Ziel ist es, das unternehmerische Potential der kreativwirtschaftlichen Tätigkeit zu erhöhen. Im Seminar werden keine vorgefertigten Lehrinhalte vermittelt, sondern im Austausch mit den Teilnehmern werden deren Geschäftsmodelle individuell besprochen und weiter entwickelt. Fragen die dabei berührt werden, betreffen z.B. die Unternehmerrolle, die Marktstrategie, die Geschäftsmodelltypologien u.a.

Durchgeführt wird das Coaching von Herrn Backes vom Bremer u-institut. Er berät seit Jahren deutschlandweit und erfolgreich Unternehmen sowie Initiativen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft. Er ist zudem seit 2008 Berater der "Initiative für Kultur- und Kreativwirtschaft" der Bundesregierung sowie des "Kompetenzzentrums Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes". Als Projektleiter hat er den Wettbewerb "Kultur- und Kreativpiloten Deutschland" konzipiert. Er ist selbst Wirtschaftwissenschaftler, Licht-Designer und Schauspieler.

Wann:
06. und 07.06.2013, jeweils ab 9:30 Uhr bis ca. 17:00 Uhr
Ort:
BTU Cottbus,Lehrgebäude 2B, Raum 1.02
Coach:

Christoff Backes vom u-institut Bremen

Anmeldung:

Melden Sie sich direkt per E-Mail bei Frau Naumann von der EGC mbH, naumann@egc-cottbus.de an.

Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl beschränkt ist. Um eine frühzeitige und verbindliche Anmeldung wird gebeten.

Das Seminar wird im Rahmen des Projektes URBAN CREATIVE POLES von der Europäischen Union kofinanziert (Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung).