(

Dem Element verbunden ...

div.cbf_sel_bic_127 { background-image: url('/.files/pictures/pic/0de83a5f-b40c-45f6-aead-f875fe67923e/popup.jpg'); }@media only screen and ( min-device-pixel-ratio: 2), only screen and ( min-resolution: 192dpi) { div.cbf_sel_bic_127 { background-image: url('/.files/pictures/pic/0de83a5f-b40c-45f6-aead-f875fe67923e/Popup.jpg'); }}

Made in Germany - Made in Cottbus

Traditionell ist die Stahl- und Metallindustrie eine der Schlüsselbranchen Deutschlands. Auch in der Hauptstadtregion ist die Branche eine der beschäftigungsreichsten und umsatzstärksten Industriezweige. Cottbus bietet der stark exportorientierten Branche die unmittelbare Nähe zu den osteuropäischen Märkten und steht zudem für "Made in Germany".
Die Region Cottbus ist für diese Branche ein lukrativer Produktionsstandort. Denkbar ist die Zulieferung von Teilen und Komponenten, mit der Entstehung interessanter Synergieeffekte, die durch eine Endfertigung in Cottbus die Wettbewerbsfähigkeit von Produkten garantieren.
Im Wissenschaftsbereich hat sich der Maschinen- und Apparatebau in Cottbus etabliert. Hier finden Unternehmen akademischen Nachwuchs an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg und eine praxisnahe Material- und Bausystemforschung. Mit Forschungsschwerpunkten wie virtuelle Produktion und Leichtbau, Informationstechnik und Elektronik sowie Fahrzeug- und Antriebstechnik orientieren sich Forschung und Lehre an der BTU an den heutigen Anforderungen von Industrie und Wirtschaft. Ebenso wichtig sind das gute Kosten-Nutzen-Verhältnis sowie die hohe Flexibilität der Arbeitnehmer, beispielsweise bei der Gestaltung der Arbeitszeiten. Ein ausgeprägtes Qualitätsbewusstsein der Mitarbeiter ist die Basis für das anhaltend starke Wachstum der Branche in der Region.

Vorteile für Investoren

  • zentrale Lage mitten in Europa
  • Nähe zu den Wachstumsmärkten in Mittel- und Osteuropa
  • verfügbare großflächige Industrie- und Gewerbeflächen
  • direkte Autobahnanbindung an die A15 (Ost-West-Achse) und unmittelbarer Anschluss an die A13 (Nord-Süd-Achse)
  • beste Fördermöglichkeiten durch Höchstfördersätze in Europa
  • überdurchschnittliche Arbeitsproduktivität
  • exzellente Verkehrs- und Telekommunikationsinfrastruktur
div.cbf_sel_bic_128 { background-image: url('/.files/pictures/pic/2e53d088-0b87-4a19-86fb-20888bd33ae5/popup.jpg'); }@media only screen and ( min-device-pixel-ratio: 2), only screen and ( min-resolution: 192dpi) { div.cbf_sel_bic_128 { background-image: url('/.files/pictures/pic/2e53d088-0b87-4a19-86fb-20888bd33ae5/Popup.jpg'); }}

Unternehmen

In der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg sind zahlreiche Unternehmen aus der Metallerzeugung sowie Metallbe- und -verarbeitung ansässig.

Wissenschaft, Forschung, Netzwerke (Auszug)

  • Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg
  • Fakultät für Maschinenbau, Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen
  • Panta Rhei GmbH - Forschungszentrum für Leichtbauwerkstoffe
  • M+E-Netzwerk
div.cbf_sel_bic_129 { background-image: url('/.files/pictures/pic/a93d0969-6c37-42cd-987c-9fc628201fcb/popup.jpg'); }@media only screen and ( min-device-pixel-ratio: 2), only screen and ( min-resolution: 192dpi) { div.cbf_sel_bic_129 { background-image: url('/.files/pictures/pic/a93d0969-6c37-42cd-987c-9fc628201fcb/Popup.jpg'); }}

Ausgewählte Unternehmen

  • FIMAG GmbH
  • GP Innovation GmbH
  • Tyroller Hydraulik Herzberg GmbH
  • Elektro-Magnet Wenzel e.K.
  • Kjellberg GmbH
  • IMPULSA AG

div.cbf_sel_bic_130 { background-image: url('/.files/pictures/pic/83826ba2-65c7-44cb-bbd0-15b5e701fb3b/popup.jpg'); }@media only screen and ( min-device-pixel-ratio: 2), only screen and ( min-resolution: 192dpi) { div.cbf_sel_bic_130 { background-image: url('/.files/pictures/pic/83826ba2-65c7-44cb-bbd0-15b5e701fb3b/Popup.jpg'); }}