(

Technologie- und Industriepark Cottbus (TIP Cottbus)

GwerbeflächenübersichtAn der WerkstattAm SpreewaldbahnhofSchopenhauer StraßeAm Merzdorfer WegMerzdorf am SportplatzBetriebshof CottbusverkehrVerlängerung QuerstraßeSiedlung Nord I - IIISielower Landstraße OstTechnologie- und Industriepark Nord (TIP Nord)Am NordringDissenchen NordKalksandsteinwerkAn der PastoaAm neuen HeizkraftwerkDissenchen Süd IDissenchen Süd IIVetschauer StraßeLipezker StraßeSeegrabenAm MarktkaufAutohaus SchulzeAutobahnmeistereiEichenstraßeSielower Landstraße WestEhemaliges Industriegebiet OST IEhemaliges Industriegebiet Ost IIAm alten HeizkraftwerkSüdeckRingstraßeGaglower LandstraßeGallinchener HauptstraßeGE 5 Lange StraßeGE 2 Lange StraßeAm Schorbuser WegErweiterung Schorbuser WegAm TeleringStadtring WestTechnologie- und Industriepark Cottbus (TIP Cottbus)HegelstraßeG.-Hauptmann-Straße (TKC)
Bild: Übersichtskarte

Übersichtskarte

Vorschaubild: Technologie- und Industriepark Cottbus

Technologie- und Industriepark Cottbus
(PDF / 1.4 MB)

Lage Im Nordwesten, z.T. Gemeindegebiet Kolkwitz
Stadtteil Ströbitz
Gemarkung Ströbitz und Brunschwig
Flur Gemarkung Ströbitz: Flur 37, Flur 38, Flur 39 und Flur 40; Gemarkung Brunschwig Flur 45 und Flur 46
Flurstück -diverse-
Größe Brutto: 220 ha
Netto: 180 ha, davon 160 ha GI-Fläche und 20 ha GE-Fläche - 120 ha GI-Fläche noch verfügbar!
Eigentümer Privat: 42,2 ha
Stadt: 177,8 ha
Sonstige:
Auslastung 23%
Grundstücksres. 140 ha
Parzellengröße ab 0,2 ha
Besonderheiten Zusätzlich bietet die Stadt Cottbus bei der Schaffung von hochwertigen Ingenieurarbeitsplätzen und Forschungskooperationen mit der BTU Cottbus-Senftenberg Sonderkonditionen beim Flächen- und Gebäudeerwerb.

Standortvorteile

  • Die Stadt Cottbus bietet wie keine andere Region in Brandenburg große, zusammenhängende Gewerbe- und Industrieflächen in direkter Nachbarschaft zur einzigen Technischen Universität des Landes, zur Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU C-S).
  • Der unmittelbar an das Stadtzentrum grenzende TIP Cottbus bietet hervorragende Bedingungen für die Ansiedlung industrieller Großunternehmen.

Aktuelle Situation/Grundstücksnutzung:

  • Die vermarktungsfähige Gesamtfläche des TIP Cottbus beträgt 180 ha: 20 ha GE-Fläche und 160 ha GI-Fläche, wovon 40 ha GI-Flächen bereits verkauft sind. Die verbleibende GI-Fläche beträgt 120 ha, davon stehen 100 ha als zusammenhängende GI-Fläche zur Verfügung.
  • Die Freiflächen der ehemals militärisch genutzten Liegenschaft Flugplatz Cottbus-Nord befinden sich seit 01.09.2007 im Eigentum der Stadt Cottbus.
  • Neben dem Flächenpotenzial verfügt das ehemals militärisch als Flugplatz genutzte Gelände über einen Gebäudebestand (Hangar und zahlreiche Nebengebäude) als Angebot für produzierende und verarbeitende Unternehmen sowie für Anbieter von Dienstleistungen -Hangar, Unterkunfts- und Werkstattgebäude zur Nachnutzung vorbereitet
  • Auf dem Gelände befindet sich auch das 2011 fertiggestellte Technologie- und Forschungszentrum Cottbus (TFZ Cottbus).
  • Einen weiteren Neubau stellt die Industriehalle der PX Kabel GmbH dar (Fertigstellung 2014).

Verkehrserschließung:

  • Das altlasten- und kampfmittelfreie Areal befindet sich am nordwestlichen Stadtrand.
  • Durch die direkte Lage am mittleren Ring wird eine ausgezeichnete verkehrsseitige Erreichbarkeit ermöglicht, sowohl durch den Anschluss zur BAB 15 als auch die Bundes- und Landesstraßen (B 168, B 169).
  • Die internationalen Flughäfen Berlin und Dresden sind jeweils in einer Stunde erreichbar.
  • Straßenseitig tangential erschlossen (Burger Chaussee, Mittlerer Ring/Nordring/Pappelallee)
  • Anbindung an den innerstädtischen Hauptverkehrsstraßenring
  • ÖPNV - Anbindung durch Stadtlinie 11
  • Entfernungen:
  • 8 km bis zur Bundesautobahn A 15
  • 4 km bis zur Bundesstraße B 168; 6 km bis zur B 169
  • 99 km bis zum Flughafen Berlin Schönefeld; 97 km bis zum Flughafen Dresden
  • Innere Verkehrserschließung zum Teil hergestellt
  • Gleisanbindungsmöglichkeiten

stadttechnische Erschließung:

  • Alle erforderlichen Medien einschließlich Breitband vorhanden.
  • Das Gelände bietet geologisch betrachtet sehr gute Voraussetzungen für oberflächennahe Geothermie.

Fördermittel:

  • Der Standort Cottbus ist als Regionaler Wachstumskern Schwerpunkt der Landesentwicklungspolitik und bietet somit Höchstförderung bei Investition und Technologietransfer.

Grundstückspreis:

  • 15 €/m² erschlossene Fläche
  • Sonderkonditionen möglich

Gebietseigenung:

  • Gewerbe und Industrie, vorzugsweise forschungs-, entwicklungs- und technologieorientierte Unternehmen

Planungsrechtliche Situation

Flächennutzungsplan:

  • Vorhanden

Planungsrecht:

  • B-Planentwurf

Stadtentwicklungsziele