(

Ehemalige Bekleidungskammer

  • Vorschaubild: Exposé

    Exposé
    (PDF / 2.2 MB)

  • Vorschaubild: Grundriss Erdgeschoss

    Grundriss Erdgeschoss
    (PDF / 319.1 kB)

  • Bild: Lage in Cottbus

    Lage in Cottbus

  • Bild: Lageplan TIP Nord

    Lageplan TIP Nord

  • Bild: Luftbild

    Luftbild

Gewerbeimmobilie im Gewerbegebiet TIP Nord

Nördlich, in Cottbus gelegen, an der Burger Chaussee, befindet sich das Gewerbegebiet "TIP Nord", ehemals Gewerbegebiet "CIC", mit einer Größe von ca. 75,6 Hektar.

Hervorgegangen als Konversionsliegenschaft aus ehemals militärischer Nutzung liegt es in direkter Nachbarschaft zum neuen Technologie- und Industriepark (TIP) Cottbus und dem Campus der Brandenburgischen Technischen Universität (BTU). Angesiedelte Unternehmen wie z.B. das Technische Hilfswerk, der TÜV Berlin-Brandenburg, ein Leichtbaumotorenwerk, ein Fuhrunternehmen und andere kleinere Unternehmungen erfreuen sich der hohen Lagegunst dieses Areals. Der TIP Nord ist ein sehr junges Gewerbegebiet und soll perspektivisch die Ansiedlung von technologieorientierten, produzierenden und/oder dienstleistungsorientierten Unternehmen ermöglichen.

Herzstück des TIP Nord ist das zentrale Gebäude mitten im Gewerbegebiet, die "Kleiderkammer"!

Bild:

Gebäudebeschreibung

Die Gebäudeeinheit ist voll unterkellert, das Dachgeschoss ist im Haupttrakt ausgebaut. Alle Geschossdecken bestehen aus Stahlbeton. Das Dach besitzt eine Sattelform. Das Gebäude wurde im Jahr 1938 in Massivbauweise errichtet und bislang für militärische Zwecke genutzt. Der Schwerpunkt der ehemaligen Verwendung lag in einem Eigenbedarfslager (Kleiderkammer), einem Sozialtrakt (mit Küchenbetrieb) sowie in einem Verwaltungsgebäude. Vier Haupteingänge, 2 Kellerzufahrten und mehrere innere und äußere Aufzugsanlagen sind vorhanden. Das Nebengebäude in 1-geschossiger Massivbauweise mit großzügigen Grundrissen eignet sich besonders für Labor-, Werkstatt-, Lager- und Konferenzräume. Das gesamte Objekt ist äußerlich bestmöglich gesichert.

Ein großzügiges Umfeld gestattet es, ausreichende Parkflächen anzuordnen oder bauliche Erweiterungen vorzunehmen. Notwendige Sanierungskosten beschränken sich überwiegend auf den Innenausbau und die Medienanschlüsse, da die bauliche Substanz als gut zu bewerten ist.

  • Bild: Ansicht Nord-West

    Ansicht Nord-West

  • Bild:
  • Bild: Ansicht Süd

    Ansicht Süd

  • Bild:

Gebäudefakten und -vorteile

  • Bruttogeschossfläche je Etage ca. 2.061 m², davon ca. 612 m² Verkehrsfläche (Flure, Auf-/ Eingänge)
  • ca. 1400 m² Dachgeschoss nutzbar
  • Gesamtnutzfläche: ca. 3.860 m²
  • 57 Räume je Etage
  • Alle Räume mit Außenlicht
  • 3 WC- Anlagen je Geschoss (außer Dachgeschoss), Bestand erweiterbar
  • Anliegende Medien: Trinkwasser, Abwasser, Strom, Telekommunikation, Fernwärme
  • gut erreichbar mit ÖPNV
  • Fläche zur Errichtung von PKW oder LKW- Stellplätzen vorhanden
  • Baurecht: Rechtskräftiger Bebauungsplan
  • Grundstücksfläche: 7.799 m²
  • Verfügbarkeit: sofort verfügbar
  • Kaufpreis: verhandelbar
  • Provision: provisionsfrei

Ausgewählte Gebäudepotentiale

  • Vielfältige Nutzungsmöglichkeiten, insbesondere als Büro- und Verwaltungsgebäude
  • Institutionelle Nutzung, da Möglichkeit zur Herrichtung von Labor- und Forschungsräumen
Bild: