(

Technologie- und Forschungszentrum (TFZ) Cottbus

Bild:
Vorschaubild: Grundriss Erdgeschoss

Grundriss Erdgeschoss
(PDF / 3.9 MB)

Vorschaubild: Grundriss Obergeschoss

Grundriss Obergeschoss
(PDF / 6.6 MB)

Seit der Errichtung und Eröffnung des Technologie- und Forschungszentrums Cottbus auf dem Gelände des Technologie- und Industrieparks Cottbus (TIP Cottbus) im Februar 2011 bietet die Stadt Cottbus jungen, forschungs- und entwicklungsorientierten Unternehmen, Hochschulabsolventen und universitären Firmenausgründungen hervorragende räumliche Rahmenbedingungen. In dem modernen Gebäude befinden sich Büro- und Laborräume mit einer entsprechenden Grundausstattung zu günstigen und gestaffelten Mietkonditionen. Es dient als "Inkubator" zur Umsetzung neuer Ideen sowie für Entwicklungen innovativer Produkte. Die Regelmietzeit beträgt 3 Jahre. Danach sollten die entwickelten Produkte die Marktreife erlangt haben und möglichst auf dem angrenzenden Technologie- und Industriepark (TIP) in Serie produziert werden.

Die Mieten (Nettokaltmieten) sind folgender Maßen gestaffelt:

Im ersten Jahr: 2,00 Euro pro Quadratmeter
Im zweiten Jahr: 3,00 Euro pro Quadratmeter
Im dritten Jahr: 4,00 Euro pro Quadratmeter

Aktuell sind alle Räumlichkeiten belegt. Die EGC unterstützt Sie aber gerne bei der Suche nach anderen Möglichkeiten.

Bild: Kleine Büroeinheit

Kleine Büroeinheit

Bild: Große Büroeinheit

Große Büroeinheit

Bild: Konferenzraum

Konferenzraum

Bild: Labor

Labor

Bild: Labor

Labor

Bild: Büro im Laborbereich

Büro im Laborbereich

Bild: Werkstatt

Werkstatt

Bild: Küchenbereich

Küchenbereich

Zielstellung:

  • Unterstützung erfolgreicher Absolventen unserer Hochschulen durch Angebote zukunftsfähiger Arbeitsplätze und Unterstützung von universitären Firmenaus- und Existenzgründungen
  • Erweiterung der Basis für die Forschung und Entwicklung als wichtige Bausteine für regionale Netzwerke
  • Schaffung eines Angebotes an preiswerten und modernen Büro-, Labor- und Werkstattflächen für Ausgründungen aus der BTU und der Hochschule Lausitz bzw. für Unternehmensgründungen
  • Integration mit der Bestandsentwicklung, bei der auch Themen wie Expansion in neue Geschäftsfelder, geldwerte Netzwerke und Unternehmensnachfolge immer wichtiger werden