(

IHK: Frist läuft aus: Fördermittel für Transportgewerbe beantragen

27.02.2012

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus weist darauf hin, dass Fördermittel für das Transportgewerbe aus dem De-Minimis-Programm des Bundes nur noch bis Dienstag, den 28. Februar 2012, beantragt werden können. Für das laufende Jahr 2012 sind die Fördermittelanträge an das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) zu stellen, das auch Bewilligungsbehörde ist.

Nach Antrag können Güterkraftverkehrsunternehmer über dieses Förderinstrument bis zu 33.000 Euro vom Staat erhalten. Der Bund fördert Unternehmen des Güterkraftverkehrs mit LKWs ab 12 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht (zGG). Im Rahmen der De-Minimis-Beihilfe können nicht rückzahlbare Zuschüsse beantragt werden, z. B. für die Nachrüstung von Partikelfiltern, die Anschaffung von Navigationssystemen, für digitale Tachographen oder für die Berufsbekleidung von Fahrern.

Die erforderlichen Vordrucke, Ausfüllhilfen und weiterführende Informationen stehen auf der Internetseite des BAG www.bag.bund.de. bereit.

Antragsteller aus Südbrandenburg können sich bei Fragen zum Antragsverfahren an die IHK Cottbus wenden. Kontakt: Manuela Lenk, IHK Cottbus, Tel.: 0355 365-1104.